Meine Ausbildung zur Shiatsu-Therapeutin begann ich 1998
an der internationalen Shiatsu-Schule (ISS) im Kiental, Berner Oberland – nach einer Lehre als Serigrafin, zwei Sprach-aufenthalten in San Francisco und Studienlehrgängen an einer Musikschule (Gitarre und Gesang). 2001 schloss ich die Shiatsu-Schule erfolgreich ab. Während dieser Ausbildung habe ich die positive Wirkung des Shiatsu am eigenen Körper kennen gelernt und bin nach wie vor überzeugt und begeistert davon. Während weiterer 4 Jahre habe ich die gesamte Shiatsu-Ausbildung im Kiental als Assistentin durchlaufen und diverse Weiterbildungs-kurse übersetzt (engl./d) und auch selber besucht.

Ein Jahr Studium in TCM (Traditionelle chinesische Medizin) und westlicher Phytotherapie, eine 3-jährige, berufsbegleitende Qi-Gong-Ausbildung bei Wu Runjin, sowie Ausbildungen zur Beckenbodentrainerin (für Frauen und Männer) und Yogalehrerin erweitern mein Wissen über Energie- und Körperarbeit in sinnvoller Weise. Mein Mann und meine beiden Söhne bereichern mein Leben Tag für Tag.

Bild B. Desault
w